Elisabeth fuchs

News

Audio Links

Potrait English: https://www.youtube.com/watch?v=aE6dmP5__QU

Beethoven, Symphony No.7: https://www.youtube.com/watch?v=d3v1V2RQ0XU

Beethoven, Symphony No. 7: https://www.youtube.com/watch?v=dGMNKl3d0FE

Beethoven, Symphony No. 7: https://www.youtube.com/watch?v=BSGwUddBGVk

Beethoven, Symphony No. 7: https://www.youtube.com/watch?v=9JVRjKRFBRY

Portrait Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=3jWxxSeRufs

Biography

ELISABETH FUCHS, CONDUCTOR

Austrian Elisabeth Fuchs is the principal conductor of the Salzburg Philharmonic, with works by Mozart, Beethoven, Schubert, Mendelssohn, Schumann, Brahms, Bruckner, Mahler, Dvorak, Tchaikovsky, Rachmaninoff, Shostakovich, Ravel, Arvo Pärt, Kurt Schwertsik and John Adams). With her orchestra she regularly performs at the Wiener Musikverein, the Wiener Konzerthaus, the Brucknerhaus Linz, the Congress Center Villach, the Kurhaus Wiesbaden and the Tonhalle Düsseldorf.

Highlights of the 2018/19 season include Orff's Carmina Burana, the 5th Mahler, Bach's Christmas Oratorio, Elgar's Enigma Variations, the 4th Bruckner and the 8th Dvorak. In the autumn of 2018, Elisabeth Fuchs and the Philharmonie Salzburg toured with Beethoven's Pastorale as the main work through China.

Since 2012, Elisabeth Fuchs has been working with the Stuttgart Philharmonic, since 2014 she has been conducting the Zagreb Philharmonic in the Lisinski Hall. In 2013 she made her debut with the Helsingborg Symphony Orchestra and was again invited in 2014 to the Brussels Philharmonic. Elisabeth Fuchs performed in the Musikhalle Hamburg, in the Konzerthaus Dortmund and at the Rheingau Music Festival and was in charge of the Brucknerorchester Linz, the Tonkünstlerorchester Niederösterreich and the NDR Radiophilharmonie Hannover. In 2018/19 she debuts with the WDR Sinfonieorchester Köln, the HR Sinfonieorchester Frankfurt and the Münchner Rundfunkorchester.

At the Prague State Opera, Elisabeth Fuchs debuted with the Magic Flute, at the Salzburg Festival she conducted Shostakovich's The New Babylon as well as the Mozart operas Bastien and Bastienne and The Actress Director, which were recorded by Deutsche Grammophon on DVD.

In 2017, Elisabeth Fuchs debuted with the Sheva Sinfonietta in Israel, the Hamburg Symphony Orchestra, the Württembergische Philharmonie Reutlingen, the Wuppertal Symphony Orchestra, the Mozarteum Orchestra Salzburg, the Sinfonieorchester Erfurt, the Nordwestdeutsche Philharmonie Herford and the Dortmunder Philharmoniker.

Elisabeth Fuchs studied orchestral conducting, choral conducting, oboe, school music and mathematics at the Mozarteum Salzburg University, at the Paris-Lodron University Salzburg and at the Cologne Conservatory. Her mentors and inspirations have been leading figures such as Balduin Sulzer, Franz Welser-Möst, Herbert Böck, Karl Kamper und Dennis Russell Davies.

A big concern is the child and youth work: Elisabeth Fuchs is the founder of the Salzburg Children's Festival, the Salzburg Youth Concerts and the Salzburger Apprentice Concerts, which attracts more than 3000 visitors in a very short time. For 2018, a new concert project is planned: The Next Level, in which a symphony orchestra, 2 DJs and acrobats perform together.

From 2009 to 2018, she was the artistic director of the Salzburger Kulturvereinigung, the leading concert promoter in Salzburg, in addition to her work as a conductor and music teacher.

Biographie

Elisabeth Fuchs, Dirigentin​

Die gebürtige Österreicherin Elisabeth Fuchs ist Chefdirigentin der Philharmonie Salzburg, mit der sie sowohl im Festspielhaus Salzburg als auch in der Felsenreitschule und im Großen Saal des Mozarteums ein breit gefächertes Repertoire zur Aufführung bringt (Mozart, Beethoven, Schubert, Mendelssohn, Schumann, Brahms, Bruckner, Mahler, Dvorak, Tschaikowsky, Rachmaninow, Schostakowitsch, Ravel bis hin zu Arvo Pärt, Kurt Schwertsik und John Adams). Mit ihrem Orchester gastierte sie mehrfach im Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, Brucknerhaus Linz, Congress Center Villach, Kurhaus Wiesbaden und in der Tonhalle Düsseldorf.

Zu den Highlights der Saison 2018/19 zählen Orffs Carmina Burana, die 5. Mahler, Bachs Weihnachtsoratorium, Elgars Enigma-Variationen, die 4. Bruckner und die 8. Dvorak. Im Herbst 2018 unternehmen Elisabeth Fuchs und die Philharmonie Salzburg erstmals eine China-Tournee mit Beethovens Pastorale als Hauptwerk.

Seit 2012 verbindet Elisabeth Fuchs eine regelmäßige Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Philharmonikern, seit 2014 dirigiert sie nahezu jede Saison die Zagreb Philharmonie in der Lisinski Hall. 2013 debütierte sie beim Helsingborg Symphony Orchestra und wurde ebenso wieder eingeladen wie nach ihrem Debüt beim Brussels Philharmonic Orchestra 2014. Elisabeth Fuchs trat in der Musikhalle Hamburg, im Konzerthaus Dortmund und beim Rheingau Musik Festival auf und dirigierte das Brucknerorchester Linz, das Tonkünstlerorchester Niederösterreich und die NDR Radiophilharmonie Hannover. 2018/19 wird sie beim WDR Sinfonieorchester Köln, beim HR Sinfonieorchester Frankfurt und beim Münchner Rundfunkorchester debütieren. 

An der Staatsoper Prag gab Elisabeth Fuchs ihr Debüt mit der Zauberflöte, bei den Salzburger Festspielen dirigierte sie Schostakowitschs Das neue Babylon sowie die Mozart-Opern Bastien und Bastienne und Der Schauspieldirektor, die von der Deutschen Grammophon auf DVD eingespielt wurden. 

2017 debütierte Elisabeth Fuchs in Israel bei der Beer Sheva Sinfonietta. Außerdem leitete sie die Hamburger Symphoniker, die Württembergische Philharmonie Reutlingen, das Sinfonieorchester Wuppertal, das Mozarteumorchester Salzburg, das Sinfonieorchester Erfurt, die Nordwestdeutsche Philharmonie Herford und die Dortmunder Philharmoniker. 

Elisabeth Fuchs studierte Orchesterdirigieren, Chordirigieren, Oboe, Schulmusik und Mathematik an der Universität Mozarteum Salzburg, an der Paris- Lodron Universität Salzburg und an der Musikhochschule Köln. Musikalisch prägende Personen für ihren künstlerischen Werdegang waren Balduin Sulzer, Franz Welser-Möst, Herbert Böck, Karl Kamper und Dennis Russell Davies. 

Ein großes Anliegen ist ihr die Kinder- und Jugendarbeit. Elisabeth Fuchs ist die Gründerin der Salzburger Kinderfestspiele, der Salzburger Teeniekonzerte und der Salzburger Lehrlingskonzerte, die in kürzester Zeit über 3000 Besucher anlockten. Für 2018 ist ein neues Konzertprojekt geplant: The Next Level, bei dem ein Symphonieorchester, 2 DJs und Akrobatikkünstler zusammen performen.

Von 2009-2018 war sie zusätzlich zu ihrer Dirigier- und Musikvermittlungstätigkeit die künstlerische Geschäftsführerin der Salzburger Kulturvereinigung, dem führenden Konzertveranstalter von Salzburg.

Contact

Mag. Erich Arthold

ea@medea-music.com

Photos

© Erika Mayer Download Image
© Erika Mayer Download Image